Deutsch English Español

25 Jahre Lage & Roy Verlag – Die besondere Jubiläumsfeier

Ein Bericht 

Um ihr 25jähriges Firmenjubiläum festlich zu feiern,  hatten die Verlagsgründer Carola Lage-Roy und Ravi Roy am 12. Dezember 2015 ins Kultur- und Tagungszentrum in Murnau eingeladen.

Es war ihnen eine große Freude, über 150 Bekannte, Seminarteilnehmer, Patienten, Kunden und Freunde, die von nah und fern angereist waren, persönlich begrüßen zu können. Als Dankeschön für ihre Liebe, ihre Treue und ihr Vertrauen erhielten sie die aktuelle SURYA Ausgabe Nr. 32

Auf einer großen Deutschlandkarte haben die Gäste ihren Wohnort mit einem weißen Fähnchen markieren können, und obwohl im Süden der Großteil der Fahnen steckten, machten weitgelegene Orte bis in die Schweiz und Österreich bemerkbar, welche Wege die Menschen auf sich genommen hatten, um der Einladung zu folgen und das Homöopathen- und Verlegerpaar zu beglückwünschen.

Der Murnauer Bürgermeister Rolf Beuting war persönlich gekommen und würdigte in seinem Grußwort die bisherigen Leistungen des Gründerpaares – „nicht viele Verlagsgründungen erreichen dieses Jubiläum“ – und ihre Verdienste um die Homöopathie. Er wünschte ihnen weiterhin unternehmerisches Geschick und Erfolg für die nächsten 25 Jahre.

Der Rede folgte feierliche Musik mit Christoph Rakau am Flügel und Sarah Spießer, Gesang.

Erster Anziehungspunktpunkt des Festes waren die Themenstände, an denen thematisch zugeordnet Homöopathische Ratgeber, die entsprechenden SURYA-Ausgaben und die dazu passenden Chakrablüten Essenzen nebst Sprays und Salben in Augenschein genommen werden konnten. Leuchtend und strahlend eiferten Stände und Berater um die Wette. Folgende Themen konnten besucht werden:

Mutter & Kind

Reisen

Schutz / Prophylaxe

Unfälle - Sport

Kopfschmerzen

„Erkältung / Magen-Darm-Erkrankungen

Schule/Beruf

Nahrungsmittelunverträglichkeiten - Allergien

Landwirtschaft und Tiere

Eine sehr gelungene Organisation, die es Interessierten auf einfache und schnelle Weise ermöglichte, sich schnell über ein für ihn relevantes Thema umfassend zu informieren. Die kompetenten Aussagen der Verlagsmitarbeiter und ausgebildeten Chakrablüten Essenzen BeraterInnen luden zu einem tieferen Gesprächsgang ein.  

Der bekannte Biathlon Athlet Roman Huber aus Ergolding beantwortete Fragen rund um die Begleitung von Sportlern mit Chakrablüten Essenzen und Homöopathie. Eindrücklich informierte ein Ferkelerzeuger und Schweinemäster über seine Erfolge mit den Chakrablüten Essenzen. Zur lockeren Atmosphäre trugen viel Humor und Herzenswärme bei.

Nach der Musik kam mit Freude und Zuversicht der große Aufschwung der feierlichen Stimmung: In ihrer Präsentation zeichneten Carola Lage-Roy und Ravi Roy erst die Vorläufe des Verlages von 1983 bis 1990 nach. Welche Erinnerungen riefen die Titel der ersten Reise- und Radioaktivitätsratgebers hoch sowie die früheren ‚Kuriere’, die später zu ‚Homöopathischer Ratgeber’ umbenannt wurden. Von den beiden Autoren wurde die Reise von der jeweils ersten Auflage über die erweiterten Überarbeitungen und zahlreichen Aktualisierungen bis hin zum heutigen Buch mit viel Humor erzählt. Oft waren es Anfragen von außen, die Carola und Ravi zum Schreiben animierten und, um den Lesern fachlich und preislich gerecht zu werden, zum folgerichtigen Schritt der Verlagsgründung vor 25 Jahren gebracht hatten.

Begeisterung und Staunen, was die Homöopathie und die Chakrablüten Essenzen alles zu bewerkstelligen vermögen, waren während des gemeinsamen Vortrags zu spüren: „Wie Sie in schwierigen Situationen Ruhe bewahren und sich vor Streß schützen können“. Ravi Roy wechselte sich mit seiner Frau beim Vorstellen ihrer Spezialgebiete ab – dies auf solch humorige und lebendige Weise, daß sie ihr Publikum geradezu mitrissen, wie am kräftigen Applaus abzulesen war.

Ein weiterer Höhepunkte des Tages war die Lesung aus Ravi Roys kürzlich erschienenem ersten Roman „Der Hof des Purpurmantels“, in dem es um die abenteuerliche Reise eines Heilers geht. Dieser erwirbt sich Fachpraxis und Heilerkompetenz – aber auch Kampferfahrung in der Selbstverteidigung, um sich in der böse gewordenen Welt durchschlagen zu können. Der Name des Protagonisten lautet ‚Ronan’: ein junger, unerfahrener Heilernovize, der sein Leben von Kindesbeinen an im Hof verbracht hat. Da in diese besondere Anstalt nur Jungen eingelassen werden, hat er besonders Probleme mit Anjulie, die er im Laufe der Geschichte kennenlernt und mit seinem Leben verteidigen muß. Doch wer ist diese mysteriöse Frau?

Kurzweilig und erheiternd präsentierten der Autor und seine Frau spannende Textpassagen ohne zuviel von der Spannung vorweg zu nehmen.

Als krönender Vorabschluß stand ein köstliches Buffet bereit und bot Stärkung und Gelegenheit zu Austausch und Gesprächen mit den Verlagsgründern.

Anschließend war noch einmal Gelegenheit, begehrte Verlagsprodukte zu durchstöbern, nachzufragen, sich beraten zu lassen und einzukaufen. So klang dieser wunderbare Festtag langsam aus.

17. Dezember 2015

 

Viele liebevolle, begeisterte und dankbare Rückmeldungen haben uns in den letzten Tagen erreicht und erfreut!

 

Das Team beim Auspacken

Der Hof des Purpurmantels

Ein Roman, der unter die Haut geht - ein Heiler-Epos voll prickelnder Abenteuer.

Mutig und sich dem Kampf stellend erlebt Ronan tief berührende spannende Abenteuer, die gleichwohl eine heilsame Reise sind. Sie führen ihn nicht zuletzt auch zu einem besseren Verständnis des Lebens.

Und Anjulie, ein tapferes und selbstbewußtes Mädchen, ist dabei für ihn eine ganz besondere Herausforderung.

Tauchen Sie ein in die Welt geheimnisvoller Heiler. Zauberhaft werden Intrigen, Mysterien und packende Gefechte in die prachtvolle Welt der Heiler eingewoben.

Ravi Roy entführt Sie in eine atemberaubende Welt zu unbekannten Horizonten!

Nähere Informationen hier

Wir fordern Aufklärung über Risiken von Impfungen

Wie kann es sein, daß man beim Kauf einer Kopfschmerztablette einen Beipackzettel bekommt, in dem über die Inhaltsstoffe, vor allem aber über die Risiken und Nebenwirkungen informiert wird, bei einer Impfung jedoch nichts dergleichen geschieht?

Werden die Menschen absichtlich „dumm“ gehalten, damit sie nicht weiter nachfragen und sich willig dem fügen, was die Regierung möchte?

Impfungen sind rechtlich gesehen Körperverletzungen. Deshalb fordern wir, daß jeder Bürger wie auch bei einer Operation oder Darmspiegelung üblich, vor jeder Impfung einen Aufklärungsbogen über die Inhaltsstoffe und möglichen Risiken erhält und diesen auch vor der Impfung unterschreiben muss.

Auch dann, wenn nicht sofort Nebenwirkungen auftreten, kann niemand voraussehen, welche Krankheiten und Allergien die Impfungen später im Leben auslösen können. Wie bei vielen Medikamenten sollte jeder Bürger selbst entscheiden können, ob das Risiko  einer Impfung für ihn gerechtfertigt ist oder nicht, oder ob die möglichen Impfschäden schlimmer sind als die Krankheit, gegen die geimpft wird. Diese Krankheiten sind nach wenigen Tagen oder Wochen überstanden, den Impfschaden jedoch hat man oft sein ganzes Leben lang.

Wir möchten Sie bitten, darüber nachzudenken und sich für mehr Aufklärung einzusetzen. Helfen Sie uns, das Leid der vielen Kinder und Erwachsenen zu beenden, die oft ein Leben lang unter den Folgen der Impfungen leiden.

Schreiben Sie einen Brief an das Gesundheitsministerium!

Radioaktivitätsmessung

Radioaktivitätsmessnetz des Bundesamtes für Strahlenschutz http://odlinfo.bfs.de