Deutsch English Español

*SURYA*
Verein zur Verbreitung der Homöopathie e.V.

SURYA ist ein gemeinnütziger Verein für die Verbreitung der Homöopathie. Ziel des Vereins ist die Verbreitung der weitreichenden Möglichkeiten der Homöopathie. Zu diesem Zweck wird die Surya Zeitschrift herausgegeben, die die Mitglieder dreimal jährlich erhalten.

Der Verein soll eine geeignete Basis schaffen, um Forschungen über die homöopathische Prophylaxe von Kinder- und Tropenkrankheiten durchzuführen. Weiterhin wird dadurch eine Intensivierung der Aufklärungsarbeit im deutschsprachigen Raum und auch international ermöglicht.

SURYA veranstaltet außerdem Seminare und unterstützt Schulungen und Forschungen, die den Zielen des Vereins entsprechen. Priorität ist, die wunderbaren Möglichkeiten der homöopathischen Prophylaxe, der Vorbeugung von Krankheiten, bekannt zu machen und durchzuführen. Mehr als 65 Homöopathen und etliche Laien wurden vom Verein bisher darin ausgebildet.

 

2012  Bericht von der Surya Vereinsversammlung am 14. Juli 2012 in Murnau
Nahezu 80 Vereinsmitglieder und zahlreiche Interessierte besuchten die Vereinsversammlung von Surya. Gleich zwei Highlights waren Anlaß der Versammlung:

222 Jahre Homöopathie - solange (oder so kurz!) ist es her, daß Samuel Hahnemann dem heilsamen Gesetz der Homöopathie "Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt" erfolgreich auf der Spur war.

Der zweite Grund zu feiern war die Verleihung der höchsten Ehrung der indischen Regierung an das Homöopathen-Ehepaar Roy/Lage-Roy für ihre Verdienste um die Verbreitung der Homöopathie. Ravi Roy und Carola Lage-Roy berichteten über die Arbeit des Vereins und die neuen Projekte. Ferner gingen sie auf die Hilfe ein, die bei den Überflutungen in Indien geleistet werden konnte:

In den Jahren 2011 und 2012 konnte bei den Überflutungen in Indien wieder konkrete Hilfe geleistet. Durch persönlichen Einsatz konnten Ravi Roy und Carola Lage-Roy die Garantie geben, daß unsere und Ihre Spenden 1:1 bei den Menschen ankamen. Über die verheerenden Überschwemmungen im Norden Indiens wurde in den Medien außerhalb Indiens nichts berichtet.
Nicht bekannt ist, daß viele Menschen ums Leben kamen, als die Dämme der Wasserreservoirs plötzlich nachts geöffnet wurden, um Dammbrüche abzuwenden. In der Folge kam es zur Verschmutzung des Trinkwassers durch Leichengift. Hunger, Elend, Krankheiten und Tod breiteten sich aus. Surya konnte etwas 10.000 Menschen in dieser furchtbaren Notsituation mit dem Nötigsten zum Überleben helfen.
Alle Frauen, Kinder und Männer, die Homöopathika und Chakrablüten Essenzen erhielten, wurden wieder gesund oder erkrankten gar nicht erst. Sie lassen uns ihren herzlichen Dank ausrichten!

2013   Borreliose Schutz und Heilung
In Deutschland sind etwa 100.000 Menschen an Borreliose erkrankt. Die Dunkelziffer dürfte zigmal so hoch sein. Viele wissen nämlich gar nicht, daß sie daran leiden. Surya hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Aufklärungsarbeit über die homöopathischen Schutz- und Behandlungsmöglichkeiten zu zeigen.

Also ab 2013 gilt: Weniger Entwicklungshilfe bezüglich der Infektionskrankheiten in Afrika leisten und mehr in Deutschland!